16. August 2010

Wellness in Augsburg

Die Universitätsstadt Augsburg, gelegen 65 km nordwestlich von München, ist nicht nur die Heimatstadt von Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer aus der Augsburger Puppenkiste. Sie gibt auch dem Geschlecht der Fugger ein Zuhause. So lockt die geschichtsträchtige Renaissancestadt ganzjährig zahlreiche Besucher und Touristen zwischen ihre Mauern.

Wellness in Augsburg

Wellness in Augsburg

Seit Herbst 2009 lädt Augsburg auch zum Verweilen und Entspannen ein. Im Herzen der Stadt wurde eine Wohlfühloase eröffnet. Der Dayspa Venuswellness steht unter medizinischer Leitung und bietet in traumhaftem Ambiente ein individuell für Sie erstelltes Massage- und Beautyprogramm. Lassen Sie die Seele baumeln, lösen Sie sich vom Alltagsstress und Ihren Verspannungen. Füllen Sie Ihre Energiespeicher auf und freuen Sie sich auf erfrischende Düfte, prickelndes, wärmendes Wasser und auf heilende Hände. Ein tolles Geschenk zu jedem Anlass!

Hier ein kleiner Ausschnitt aus dem Wohlfühlprogramm der Venuswellness:

Die japanische Fingerdruckmassage „Shiatsu“ wirkt auf das Bindegewebe, die inneren Organe und die Muskulatur durch Aktivierung der Energiebahnen im Körper. Durch tiefe, seelisch-körperliche Entspannung und Stärkung der Abwehrkräfte hebt die Fingerdruckmassage das allgemeine Wohlbefinden.

Bei der Klangschalenmassage werden tibetische Klangschalen in verschiedenen Tonlagen am Körper und in seiner Aura benützt. Klänge am Körper bewegen sich durch den hohen Wasseranteil des Körpers ins Körperinnere fort und versetzten das beschallte Gewebe in Vibration. Man spricht von einer Massage auf molekularer Ebene, die das Gewebe zum Schwingen und somit zur Rückkehr in seine harmonische Frequenz bringt. Dadurch werden Blockaden gelöst, die Entspannung beginnt.

In der „La Stone Therapie“ werden klassische Massagetechniken mit dem Heilwissen der nordamerikanischen Hop-Indianer zusammengebracht. D.h. es vereinen sich die Gegensätze von warm und kalt mit 54 heißen Basaltsteinen und 18 kalten Marmorsteinen. Mit den Steinen wird langsam Druck ausgeübt, damit die Wärme bis in die Muskeln eindringen kann. Ein Teil der warmen Steine wird auf die Energiezentren Stirn, Bauch, Rücken, Hände und Füße gelegt und verbleibt dort während der Massage. Zusätzlich werden durch Klopftechnik das Gewebe gelockert und Verspannungen gelöst.

Die Kräuterstempelmassage geht auf die uralte Tradition der ostasiatischen Massagekunst zurück. Sie erfolgt mit selbst hergestellten Stoffstempeln, die mit unterschiedlichen Heilkräutermischungen gefüllt werden. Die Stempel werden zunächst in Wasserdampf erwärmt. Die Duft und Wirkstoffe werden mit Hilfe von heißem Öl entlockt. Auf dem Körper kommen sie dann zur vollen Entfaltung und verwöhnen mit ihrem Duft- und Erholungserlebnis alle Sinne.

Die „Wissenschaft des Lebens“, genannt Ayurveda stammt aus Indien. Die fünf Grundelemente der ayurvedischen Heilmethode Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erde, die jedes Lebewesen in sich vereinigt, sollen hierbei in Einklang gebracht werden. Somit ist Ayurveda nicht nur eine Heilmethode für kranke Menschen, sondern ein Lebensstil, der die Harmonie zwischen Körper, Geist, Seele und Sinnen anstrebt.

>> Wellness in Augsburg: Hotels & Angebote

Tags: , , , , ,
Autor: Tassilo Keilmann am 16.08.2010 um 09:53