29. Oktober 2011

Anleitung zum glücklich sein

Anlelitung zum glücklich sein

Willst du immer weiter schweifen?
Sieh das Gute liegt so nah!
Lerne nur das Glück ergreifen,
denn das Glück ist immer da.

Johann Wolfgang von Goethe, 1749 – 1832

Ist es tatsächlich so, wie Goethe in seinem Gedicht beschreibt? Ist das Glück tatsächlich immer da? Während der Bruder kürzlich ein nagelneues Sport-Cabrio erstanden hat, die Freundin mit der großen Liebe auf den sonnenverwöhnten Malediven weilt und der beste Freund gerade mit einer dicken Gehaltserhöhung die Karriereleiter nach oben klettert, dümpelt man selbst ohne nennenswerte Erfolge im Alltags-Einerlei dahin und findet das Glück gar nicht zum Greifen nah. Wie Sie das Glück erkennen und beim Schopfe packen, entdecken Sie in der nachfolgenden Anleitung zum glücklich sein.

Lösen Sie sich von gesellschaftlichen Glücks-Erwartungen

Sie müssen keine strahlend weißen Zähne, ein großes Haus oder überdurchschnittlich intelligente Kinder haben, um ein glückliches Leben zu führen. Schönheit, Reichtum und Erfolg sind nicht das Maß aller Dinge und kein Garant zum glücklich sein. Man sollte zwar finanziell abgesichert sein, um die Grundbedürfnisse zu befriedigen und sich hin und wieder auch einmal etwas zu leisten, aber jede Summe darüber hinaus macht nicht notwendigerweise glücklich. Lösen Sie sich daher von gesellschaftlichen Glücks-Erwartungen und finden Sie vielmehr Ihre eigenen Glücks-Determinanten.

Vergleichen Sie sich nicht mit anderen

Eigentlich sind Sie mit Ihrem Leben ganz zufrieden – wäre da nicht der immer wieder kehrende Blick nach rechts und links zu Freunden, Kollegen und Verwandten, der Sie auf das ein oder andere scheinbare Defizit im eigenen Leben hinweist. Während der Freund seit fünf Jahren sein eigenes wunderschönes Haus auf dem Land besitzt, wohnen Sie in der Stadt immer noch zur Miete? Na und. Dafür schlafen Sie nachts besser, weil Sie sich nicht bis an Ihr Lebensende verschuldet haben. Leben Sie ein Leben, das Sie glücklich macht und lassen Sie sich nicht von anderen verunsichern.

Glück liegt in der Flüchtigkeit des Augenblicks

Wahres Glück ist einen schönen Augenblick zu erkennen und zu schätzen. An einem Herbstsonntag im Park Himbeertörtchen essen, das Gesicht in die Sonne halten und einfach gar nichts tun, das kann schon Glück bedeuten. Haben Sie am kommenden Sonntag schon Pläne?

Vereinfachen Sie Ihr Leben

Entrümpeln Sie Ihre Wohnung, Ihr Büro und dann Ihr Leben. Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche und trennen Sie sich von Dingen, die Sie nicht brauchen und Menschen, die Ihnen nicht gut tun.

Leben Sie nach einer Vision und tun Sie, was Sie lieben  

Wenn man morgens für etwas aufsteht, was man liebt, wenn man weiß, was man erreichen möchte und wofür man lebt, macht das bereits auf dem Weg dorthin glücklich. Der amerikanische Psychologe Mihaly Csikszentmihalyi prägte Mitte der 70er Jahre den Begriff „Flow“ und bezeichnete damit das Gefühl völliger Vertiefung und Aufgehens in einer Tätigkeit. Erinnern Sie sich, wie Sie sich als Kind vollkommen selbstvergessen Geschichten ausdachten? Versuchen Sie auch als Erwachsener wieder einen solch kreativen Schaffensrausch zu erleben. Überlegen Sie sich, wofür es sich zu leben und zu arbeiten lohnt, wohin sie gehen wollen und dann marschieren Sie los.

Wenn Sie mit etwas unzufrieden sind, ändern Sie es

Steve Jobs betonte in seiner brillanten Rede vor Studenten der Stanford University, dass das Leben zu kurz sei, um unglücklich zu sein. Daher verändern Sie die Umstände in Ihrem Leben, die Sie unglücklich machen. Seien Sie mutig und gehen Sie Risiken ein. Das wahre Glück wartet manchmal außerhalb Ihrer Komfortzone. Wer allerdings nie ein Risiko eingeht, sich nicht weiter entwickelt oder auch einmal scheitert wird auch nie erfahren, wie glücklich er mit all seinen Stärken hätte sein können.

Stellen Sie jeden Tag etwas, das Ihnen Freude bereitet, fertig

Dr. Ilona Bonivell, Expertin für positive Psychologie fand in ihren Glücksstudien heraus, dass man jeden Tag etwas fertig stellen sollte. Das muss nichts Welt bewegendes sein und es kann sich auch um etwas ganz alltägliches, wie das Backen eines Kuchens oder das Bepflanzen Ihres Balkons handeln. Wichtig ist, dass man am Ende des Tages auf sein kleines „Werk“ voller Stolz blicken und sich der Freude hingeben kann, etwas mit den eigenen Händen geschaffen zu haben.

Nehmen Sie sich jeden Tag Zeit für sich selbst und tun Sie sich und anderen etwas Gutes

Glückliche Menschen nehmen sich hin und wieder eine Auszeit und gönnen sich auch mal etwas Gutes. Wann haben Sie z.B. das letzte Mal ein Buch gelesen, einen Wellness-Tag eingelegt oder einfach nur im Bett gelegen und gefaulenzt? Genießen Sie das Leben, belohnen sich selbst für getane Arbeit und motivieren sich, falls es einmal nicht so gut laufen sollte. Genauso wichtig, wie an sich selbst zu denken ist es, anderen eine Freude zu bereiten. Denn wenn man andere Menschen glücklich macht, fällt ein Teil dieses Glücks auch auf sich selbst zurück.

 
Treffen Sie Menschen, die Sie glücklich machen und pflegen Sie Ihre Freundschaften

Mit guten Freunden und der Familie an der Seite kann man die Welt erobern. Nichts macht glücklicher als ein Lachanfall mit der besten Freundin.  Mit guten Freunden an der Seite ist das Leben einfach schöner. Pflegen Sie daher Ihre Freundschaften und behalten Sie immer ein gutes Verhältnis zu Ihrer Familie.

Bereisen und entdecken Sie die Welt

Die Welt ist schön, man muss sie nur entdecken. Daher packen Sie Ihren Koffer und gehen Sie hinaus. Wenn Ihnen das notwendige Kleingeld für eine weite Reise fehlt, setzen Sie sich ins Auto oder die Bahn und fahren Sie in die Natur. Sie werden sich wundern, wie viele glücksbringende Momente die Welt da draußen für Sie parat hält.

Tags: , , , ,
Autor: Emily am 29.10.2011 um 12:40