7. September 2010

Hotels in Kühlungsborn an der Ostsee

Die Gegend um Kühlungsborn gehört zweifellos zu einer der reizvollsten Regionen Deutschlands. Hier kann man nicht nur viel Historisches entdecken, sondern auch die nahezu unberührte Natur genießen. Sei es zu Fuß, auf dem Fahrrad oder vielleicht sogar zu Pferd – die Grenze ist allein die Phantasie.

In der bewegten Geschichte Kühlungsborn entstanden bereits zum Ende des 19. Jahrhunderts zauberhafte Stadtvillen, die mit ihren liebevoll gearbeiteten Details an Fassaden und Wänden nicht nur zum Wohnen, sondern auch zum Staunen einladen. Während der Zeit der deutsch-deutschen Teilung wurden viele dieser Häuser zu staatlichen Urlaubseinrichtungen umfunktioniert, einige fielen auch dem Bauwahn der SED zum Opfer. Seit dem Mauerfall 1989 werden, so weit möglich, viele der alten Villen wieder in Stand gesetzt, saniert und rekonstruiert. So kann man heute wieder den Luxus der Jahrhundertwende genießen, jedoch mit den Möglichkeiten der modernen Neuzeit. Ein schönes Beispiel für solch ein Hotel in Kühlungsborn ist die Villa Verdi.

All dies und natürlich die zahlreichen Möglichkeiten, die Kühlungsborn und die Ostseeküste zur Urlaubsgestaltung mit sich bringen, machen einen Hotelbesuch in der kleinen Stadt am Meer zu etwas ganz Besonderem. Denn durch die Hotels in Bäderarchitektur weht der Hauch der Geschichte. Der Gast kann sich vorstellen, wie einst Bismarck Urlaub an der Ostsee gemacht hat und sich so selbst wie ein VIP fühlen.

>> Hotels an der Ostsee finden Sie hier

Tags: , , ,
Autor: Tassilo Keilmann am 07.09.2010 um 12:20