17. Januar 2012

Steirerhof Schnuppertage: 2 ÜN schon ab 292 Euro p.P. im 5* Hotel

Der SteirerhofReinkuscheln & Wohlfühlen im Hotel & Spa Der Steirerhof***** Bad Waltersdorf - inmitten
6 ha wunderschönem Natur- und Kräutergarten, 6 Pools mit 600 m² reiner Wasserfläche, 8 Saunen und eigenem Ladies Spa sowie großzügigen Ruheräumen. Die einzigartige Lage, die Ruhe, der traumhafte Ausblick, die ausgezeichnete Haubenküche im steirisch-mediterranen Stil, das alles sind Garanten für vollen und unvergesslichen Urlaubsgenuss.

>> Spezial-Angebot: Steirerhof-Schnuppertage
2 Übernachtungen inkl. erweiterter Wohlfühlhalbpension und allen Steirerhof-Verwöhnleistungen zum Top Preis schon ab € 292,-- pro Person im Juniorzimmer

>> Hotel & Spa Der Steirerhof *****

Tags: , , , , ,
Autor: Emily am 17.01.2012 um 13:14

10. Oktober 2011

Glänzende Welt, tiefblauer Himmel, raschelndes Laub, glasklare Luft: Erleben Sie den Herbst in seiner vollen Pracht in Kaltern am See

Park Hotel Kalterer See

Das Glänzen der Natur ist höheres Erscheinen
Wo sich der Tag mit vielen Freuden endet,

Es ist das Jahr, das sich mit Pracht vollendet,
Wo Früchte sich mit frohem Glanz vereinen.

Das Erdenreich ist so geschmückt, und selten lärmet
Der Schall durchs offne Feld, die Sonne wärmet
Den Tag des Herbstes mild, die Felder stehen
Als eine Aussicht weit, die Lüfte wehen

Die Zweig‘ und Äste durch mit frohem Rauschen
Wenn schon mit Leere sich die Felder dann vertauschen
Der ganze Sinn des hellen Bildes lebt
Als wie ein Bild, das goldne Pracht umschwebet.

Friedrich Hölderlin (1770 – 1843)

Der Herbst in seiner ganzen Farbenpracht wird im Parc Hotel am Kalterer See in Südtirol zu einem einzigartigen Erlebnis. Nutzen Sie Ihren Kaltern Urlaub zum Radfahren und Wandern in Südtirol. Lernen Sie das traditionelle "Törggelen" kennen - ein alter Brauch zur Erntezeit, bei dem man nach einer Wanderung in einen Keller einkehrt und den neuen Wein zu gerösteten Kastanien und einer Südtiroler Marende verkostet. Jetzt ist es die richtige Zeit für Wanderungen. Dank der noch milden Temperaturen eignet sich ein Kurzurlaub in Südtirol zur Herbstzeit außerdem hervorragend, um verschiedene Sportarten im Freien auszuüben, etwa das Golfen in Südtirol auf den Golfplätzen der Umgebung oder eine Tour mit dem Mountainbike in Südtirol. Die Herbstfarben tauchen Südtirol in ein buntes Blätterkleid. Wohlfühlbehandlungen für Ihren Wellnessurlaub in den Alpen. Jetzt ist Zeit zu Ruhen. Unser SPA-Bereich "Die Sonneninsel" ist eine Oase zum Wohlfühlen für Ihren Wellnessurlaub in den Alpen. Wer beim Urlaub am Kalterer See verwöhnt werden will, der ist hier ganz in seinem Element. Ruhe, Entspannung, endlich ausschlafen... Gönnen Sie sich einen Wellnessurlaub in den Alpen, um die Seele baumeln zu lassen! Unser Wohlfühlhotel in Kaltern bietet verlockende Wellness Pakete, die eine Wohltat für Körper und Geist sind.

Weitere Wellnesshotels in Südtirol finden Sie in unserem Guide.

Tags: , ,
Autor: Emily am 10.10.2011 um 20:29

2. Oktober 2011

Kulinarische Camouflage: Der Saurüssel im Muschelmantel

Als Wellness-Tester ist man stetig auf der Suche nach körperlicher Erholung und geistiger Inspiration. Letzterer begegnet der Wellnesshotel-Tester gerne auf erfrischenden Spaziergängen, bei wohltuenden Massagen oder während eines Gala Menüs in einem der vorzüglichen Tiroler Hideaways. Denn nichts ist für den Wellness-Tester inspirierender, ja sogar sinnlicher als das Degustieren exotischer Speisen.

Interalpen Hoteltest Gourmet

Der erfahrene Tester von  Wellnesshotels, der selbstverständlich Gourmet und Kosmopolit zugleich ist und  schon so manche kulinarische Exkursion bewältigte, sucht den feinschmeckerischen Kick: Mit Schnecken, oder Froschschenkeln kann man ihn nicht mehr locken. Algen oder gar Skorpione wurden bereits verkostet. Je fremdartiger und exotischer eine Speise erscheint, desto inspirierender. Innovativ und kreativ muss ein exquisites Mahl zubereitet sein, um den Wellness-Tester von heute noch in Erstaunen zu versetzen.

Besonders interessant wird es, wenn zwei erfahrene Wellness-Tester von Welt beim abendlichen Gourmet-Menü mit ihren individuellen Geschmacks-Interpretationen aufeinandertreffen. Schon beim Frühstück, während der fruchtig, frische Orangensaft noch auf unserer Zunge zerging, fieberten mein Begleiter und ich mit Ungeduld dem kulinarischen Feuerwerk, das an diesem Abend unsere Gaumen in Wonne versetzen sollte, entgegen. Mit großer Vorfreude studierten wir die beeindruckende Speisekarte des exquisiten 8-Gänge-Gala Menüs, das uns in weniger als zehn Stunden serviert werden sollte. Verheißungsvolle Gerichte wie Crème Brulée von der Foie Gras oder in Honig marinierte Wildtaubenbrüstchen an Pommes Pont Neuf in Rotwein-Jus versetzten uns schon vor Beginn des eigentlichen Dîners in ekstatische Verzückung.

Saurüssel im Tagliatelle-Nest

Nach einem unvergleichlich golden, schillernden Herbsttag, den wir während einer ausgedehnten Wanderung mit anschließendem Saunieren und Dampfbaden genossen, war der große Moment gekommen, der den herrlichen Tag krönen sollte: Wir betraten mit knurrendem Magen und unermesslicher Neugier die heiligen Hallen, den Tempel des lukullischen Genusses, das Gourmet-Restaurant. Sowohl der Chef de Rang als auch der Demi Chef de Rang empfingen uns mit charmanter Galanterie und eskortierten uns an einen sublim gedeckten Tisch. Das Dinner startete vielversprechend mit einem Amuse Bouche der Superlative: einer Trilogie von der Bachforelle an Austern-Vinaigrette. Und auch die darauffolgenden Gänge waren eine Offenbarung. Jeder Bissen bezeugte die Kreativität und den Einfallsreichtum des Chefs de Cuisine und seiner Küchenbrigade. Und plötzlich stand es vor uns das Gericht des Abends, das unsere Gemüter erhitzen und unsere einträchtige Harmonie entzweien sollte. Bereits während des Tages spannungsvoll erwartet, schauten wir nun beide hinab auf den knusprigen Saurüssel im Tagliatelle-Nest gebettet.

Zunächst kostete mein Begleiter und raunte mir euphorisiert entgegen „Welch himmlisches Meeresgetier, bei diesem Gericht schmeckt man ja wahrlich den Ozean heraus.“ Von seinem glücklichen Frohlocken angesteckt, probierte ich nun ebenfalls den ersten Happen. Auch mir mundete das Gekostete sehr, doch ich schmeckte eher Wiesen- und Weidenaromen als Salzwasser-Noten. Genau dies tat ich auch kund. Je mehr wir von der vorzüglichen, wenn auch etwas eigenwilligen Gourmet-Kreation verspeisten, desto intensiver diskutierten, ja stritten wir sogar. Während mein Begleiter davon überzeugt war, eine seltene Muschel oder eine rare Fisch-Spezies mit dem Namen Saurüssel kredenzt bekommen zu haben, versteifte ich mich in die Vorstellung gerade eine Innerei eines Paarhufers verspeist zu haben. Für meinen Begleiter war es sonnenklar, ein Saurüssel war genau wie ein Wolfsbarsch maritimer Herkunft. Ich stimmte ihm leider nicht zu. Nur in einem waren wir uns beide einig, was auch immer es war, wir hatten es noch nie zuvor in unserem Leben verspeist. Kurz bevor der immer stärker werdende Dissens unsere junge Liebe und Freundschaft zerstörte, zog mein Begleiter die Notbremse und winkte den Chef de Rang herbei. Dieser eilte dienstbeflissen zu uns und blickte uns mit sorgenvoller Miene an. Sensibel wie er war, spürte er wohl, dass unser junges Glück gerade in Gefahr schwebte und er uns dringend helfen musste. Mein Begleiter räusperte sich, ihm war wohl bewusst, dass seine Frage etwas heikel war. Denn die Geschmacksknospen eines Wellness-Testers, rühmen sich ja gerade für ihre Treffsicherheit in Sachen fachkundiger Speisen-Identifikation. Er räusperte sich also und fragte mit dennoch selbstbewusster Stimme: „Sagen Sie, das Hauptgericht war ganz vorzüglich, um was für eine Muschel handelte es sich denn genau?“ Der Oberkellner zuckte nervös mit seinem linken Auge und verstand ganz offensichtlich unsere Frage nicht, denn er entgegnete nur „Wie meinen Sie das jetzt, wir servierten Ihnen soeben einen knusprigen Saurüssel im Tagliatelle-Bett?“ Aufgrund unserer preußischen Herkunft brachte uns diese Antwort leider immer noch keine Erleuchtung. Dies merkte auch der Kellner und fügte nun mit einem schelmischen Lächeln hinzu  „Für  Sie als Deutscher ist ein Tiroler Saurüssel vielleicht besser verständlich als SCHWEINENASE.“ Ich klatschte verzückt in die Hände und schaute meinen Begleiter triumphierend an. Denn mit meiner Mutmaßung die Innerei eines Paarhufers verspeist zu haben, lag ich deutlich näher als mein Begleiter. Es lebe die Inspiration und Kreativität der Spitzenköche in der Wellness-Gastronomie.

Tags: , , , , , ,
Autor: Emily am 02.10.2011 um 11:21

7. September 2010

Hotels in Kühlungsborn an der Ostsee

Die Gegend um Kühlungsborn gehört zweifellos zu einer der reizvollsten Regionen Deutschlands. Hier kann man nicht nur viel Historisches entdecken, sondern auch die nahezu unberührte Natur genießen. Sei es zu Fuß, auf dem Fahrrad oder vielleicht sogar zu Pferd – die Grenze ist allein die Phantasie.

In der bewegten Geschichte Kühlungsborn entstanden bereits zum Ende des 19. Jahrhunderts zauberhafte Stadtvillen, die mit ihren liebevoll gearbeiteten Details an Fassaden und Wänden nicht nur zum Wohnen, sondern auch zum Staunen einladen. Während der Zeit der deutsch-deutschen Teilung wurden viele dieser Häuser zu staatlichen Urlaubseinrichtungen umfunktioniert, einige fielen auch dem Bauwahn der SED zum Opfer. Seit dem Mauerfall 1989 werden, so weit möglich, viele der alten Villen wieder in Stand gesetzt, saniert und rekonstruiert. So kann man heute wieder den Luxus der Jahrhundertwende genießen, jedoch mit den Möglichkeiten der modernen Neuzeit. Ein schönes Beispiel für solch ein Hotel in Kühlungsborn ist die Villa Verdi.

All dies und natürlich die zahlreichen Möglichkeiten, die Kühlungsborn und die Ostseeküste zur Urlaubsgestaltung mit sich bringen, machen einen Hotelbesuch in der kleinen Stadt am Meer zu etwas ganz Besonderem. Denn durch die Hotels in Bäderarchitektur weht der Hauch der Geschichte. Der Gast kann sich vorstellen, wie einst Bismarck Urlaub an der Ostsee gemacht hat und sich so selbst wie ein VIP fühlen.

>> Hotels an der Ostsee finden Sie hier

Tags: , , ,
Autor: Tassilo Keilmann am 07.09.2010 um 12:20

9. August 2010

Wellnessurlaub in Bayern

Urlaub in Bayern bedeutet für immer mehr Erholungssuchende vor allem Wellness. Sich wohl zu fühlen und sich zu entspannen, das kann man in Bayern auch besonders gut! Nicht nur die malerische Landschaft beruhigt Körper, Geist und Seele, auch das Angebot an spezialisierten Wellness-Einrichtungen ist riesig und abwechslungsreich. Was für den Einzelnen Wellness ausmacht, ist schließlich unterschiedlich, doch für jeden findet sich in Bayern das passende Urlaubs-Paket zum Auftanken.

Wellness in Bayern: Kneipp-Sanatorium Bad Clevers

Wellness in Bayern: Kneipp-Sanatorium Bad Clevers

Wer nicht nur das Abschalten vom Alltag, sondern auch den gesundheitlichen Aspekt in den Mittelpunkt seines Wellness-Aufenthalts stellt, der wird vor allem in den bayerischen Heilbädern fündig werden. Dort steht dem Gast unter dem Stichwort 'Medical Wellness' ein reichhaltiges Therapie- und Gesundheitsangebot zur Verfügung. Hier lässt sich auch besonders gut Kraft direkt aus der Natur Bayerns ziehen. Mit ihren Mooren, Solen, Thermen und Salzen liefert die bayerische Landschaft die natürlichen Gesund- und Schönmacher, die der Erholungssuchende braucht.

Wer hingegen die aktive Wellness sucht, für den sind nicht nur die oft luxuriös ausgestatteten Wellnesshotels mit ihren ausgedehnten Fitness- und Saunalandschaften geeignet, der findet auch beim Wandern, Schwimmen, Rad- oder Skifahren seinen körperlichen Ausgleich. Hier lohnt sich daher auch ein genauer Blick auf die bayerische Landkarte: Steigen Sie lieber auf Berge oder schwimmen Sie lieber in einem See? Entspannen Sie am besten bei Waldwanderungen oder radeln Sie lieber? Mit seiner abwechslungsreichen Landschaft bieten Bayerns Regionen jedem Aktiven sein spezielles Wohlfühl-Programm. Besonders beliebt sind dabei Ballonfahrten in Bayern.

Und schließlich zählt natürlich auch die Körper- und Gesichtspflege für viele unbedingt zur Wellness dazu. So mangelt es in den bayerischen Wellness-Hotels auch nirgends an Angeboten für die unterschiedlichsten Massagen, Schönheitsbehandlungen, gesunde Ernährung und Bewegung. Zudem kommt eine hohe Dichte an Ärzten, die sich auf dem Gebiet der ästhetischen Medizin spezialisiert haben

Ganz gleich, welcher Wellness-Typ Sie sind, in Bayern werden Sie garantiert das richtige Erholungskonzept für Ihre persönlichen Bedürfnisse finden. Mehr zum Thema und eine Auswahl an erstklassigen Wellness-Einrichtungen finden Sie auf unseren Seiten Wellnessurlaub in Bayern.

Ein besonderes Juwel in der bayerischen Wellness-Landschaft ist sicherlich auch das Kneipp-Sanatorium Bad Clevers in Bad Grönebach und garantiert Urlaubsfreuden der besonderen Art.

>> Wellness in Bayern: Angebote & Specials

Tags: , , , , , ,
Autor: Tassilo Keilmann am 09.08.2010 um 15:32

« Neuere Artikel